Schlossplatzturnier in Stuttgart

Bereits zum dritten Mal bot der Schlossplatz in Stuttgart und das herrliche Wetter einen tollen Rahmen, unseren Sport einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Mehr als 40 Triplettes aus der Region, aus ganz Baden-Württemberg und den benachbarten Ländern kamen am Sonntagmorgen zu uns und das Starterfeld versprach einiges: 15 Spieler der Top 20 aus der Baden-Württembergischen Rangliste waren anwesend, dazu auch noch Topspieler aus benachbarten Landesverbänden, wie beispielsweise Benjamin Lehmann (gerade für die WM im Senegal nominiert) oder Jo Neu.

Immer wieder bildeten sich dadurch Gruppen um die zahlreichen Topbegegnungen, um spannende Spiele auf höchstem sportlichen Niveau zu verfolgen, einzelne Kugeln zu kommentieren und miteinander den Spielverlauf  und die entscheidenenden Spielsituationen zu diskutieren.

Erfreulich ist, dass dadurch und durch die um die Spielfelder verteilten Informationen viele Passanten in Kontakt mit Boule kamen, immer wieder interessiert zuschauten und auch nachfragten und dass inzwischen auch die lokale und überregionale Presse auf die Veranstaltung und damit unseren Sport aufmerksam geworden ist.

Hier finden sich bereits jetzt einige tolle Impressionen und die Ergebnisse, in den nächsten Tagen werden wir diese noch um sehr viel mehr Bilder ergänzen.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals für die Unterstützung durch die Stadt Stuttgart und die Robert Bosch Stiftung, das französische Generalkonsulat und  das Institut francais als Veranstalter der französischen Woche, die dieses besondere Event ermöglichen.

Und natürlich wieder allen Teilnehmern vielen Dank für Euer Kommen!

 

 

 

 

Krabbe-Cup in Eggenstein

38 Teams kamen am Sonntag, 12.10., nach Eggenstein zu dem zum zweiten Mal abgehaltenen Krabbe-Cup, der dann im Modus Poule, AB gespielt wurde. Die Sonne löste dann während der Vorrundenspiele den Hochnebel auf, die Spiellaune wuchs, und das Turnier wurde zu einem schönen Saisonabschluss-Event, wie man es sich wünscht.
Als Sieger im A-Turnier gingen dann die kroatischen Spieler Tino Capin und Markus Liebenau vor Hans Kirsch mit Martin Held (Essingen/Bornheim) (Bild rechts) hervor. Tino und Markus hatten zuvor in einem wirklich hochklassigen Halbfinalspiel gegen Oliver Willmann und Nicolas Dosser (PC Gambsheim) die Nase vorn behalten und diese auf den dritten Platz verwiesen. Auf diesen Platz spielte sich auch das Team der nicht im Lizenzsport organisierten Spieler der Turngemeinde Eggenstein (Stefan Zeller mit Joachim Schwartz) vor, ein Superergebnis. Gratulation.
Das B-Turnier konnten Wolfgang Sarbacher und Mathias Eble (SVK Beiertheim) vor France Garcia mit Peter Stadler (Herxheim/1. BC Eggenstein) für sich entscheiden. Auf den dritten Plätzen im B-Turnier fanden sich unser Linkenheimer Urgestein Nini Chiarelli im Team mit Klaus Bastian wieder genauso wie das im Feld betagteste Team aus den Reihen des BC Eggenstein: Hans Tuchlinski  mit Otto Uebelhör (zusammen 163 Jahre). Alter schützt nicht vor gutem Boulespiel!
Der Spezialitätenstand von Roger Maier aus Mosbach ergänzte das Bild am Spielfeldrand. Alles in allem: Wetter super, Qualität spitze, Verpflegung und Stimmung perfekt, das ist die Resonanz von diesem Turnier, das anfängt, sich als Saisonabschlussturnier zu etablieren. Ein Dank an die Turnierleitung, die Helfer beim BCE und die zahlreichen Kuchenspenden.

Ergebnis A-Turnier

1.Tino Capin / Markus Liebenau (Zagreb)
2. Hans Kirsch / Martin Held (Essingen/Bornheim)

3. Stefan Zeller / Joachim Schwartz (TG Eggenstein)
3. Oliver Willmann / Nicolas Dosser  (PC Gambsheim)

5. Philip Stapf / Yan Jung (BC Rastatt)
5. Reiner Slodowski / Reinhold Leppert ( BcA Karlsruhe)
5. Günther Rühm / Volker Forster ( Lichtbund Karlsruhe)
5. Udo Stößer / Volker Schlitt (BcA Karlsruhe)


Ergebnis B-Turnier

1. Wolfgang Sarbacher / Mathias Eble (SVK Beiertheim)
2. France Garcia / Peter Stadler ( Herxheim/1. BC Eggenstein)

3. Klaus Bastian / Nini Chiarelli (Linkenheim)
3. Hans Tuchlinski / Otto Uebelhör ( 1. BC Eggenstein)



Arena - Cup Boule-Connection Lahr-Ettenheim

Das diesjährige Turnier war die 6. Auflage der Lahrer Stadtmeisterschaft, dem

 

 A R E N A – C U P

Im Vorjahr noch haderten wir mit dem Wetter, ganze 49 Mannschaften waren erschienen, auch als Folge von Verbandsspielen in Baden Württemberg und im Elsass. So kam es, dass wir damals den schlechtesten Besuch in der Geschichte des ARENA-CUPS hatten.

Dieses Jahr  war alles ganz anders ! Schon lange vor dem Turnier zeichnete es sich ab, dass wir diesmal die Bude voll haben würden. Das Interesse war riesengroß, zahlreiche Anfragen und Zimmerreservierungen zeigten uns schon im Vorfeld , dass sich die BOULE-CONNECTION mit ihrem Ziel, Pétanque als gesellschaftliches Ereignis  zu etablieren auf dem richtigen Weg befindet.

Das Turnier selbst wurde im Rahmen des  Grand Prix d ´Allemagne ausgetragen. Also kein Ranglistenturnier, dafür aber ein höheres Stargeld wie üblich, Sach- statt Geldpreise und hochkarätige Bewirtung statt einfacher Verpflegung.

Farbig eingedeckte Tische, Servietten, Porzellan, edle Trinkgläser. Eine zweisprachige Speisekarte, eine Weinkarte, eine Digéstifkarte. Getrennter Verpflegungsstand, Kuchen- und Kaffeestand und ein Ricard-Stand. Dazu das einmalige Ambiente des Lahrer Stadtparks ! Pfauen kreuzten den Weg der Boulespieler. Die Bäume in ihrem herbstlichen Kleid, Blumen über Blumen. Die Spielbahnen vor dem Musikpavillon schimmerten in mystischem Licht und erzeugten mit dem gegen Abend aufziehenden Nebel und dem Klacken der schweren Eisenkugeln ein wohlig-schaurige Atmosphäre.  

Auch von der rein sportlichen Seite her betrachtet konnte sich das Turnier durchaus sehen lassen. Schon die Einschreibungsliste zeigte, dass auch durchaus hochkarätige Könner des Pétanque-Sports sich dieser etwas anderen Art der Turniergestaltung nicht entziehen können. Einige wirkliche „Hobbyspieler“, also Spieler ohne Lizenz mischten in diesem bunten Treiben ebenfalls mit und auch sie hatten ihren Riesenspaß, ohne freilich in die vorderen Ränge vorstoßen zu können.  

So stellten sich letztendlich sage und schreibe 81 Mannschaften dem sportlichen Wettkampf.

Fast alle bekannten Gesichter aus unserer Gegend waren da, auch aus anderen Bundesländern reisten die Spieler an, équipes aus dem Elsass und viele Mannschaften aus der Schweiz waren erschienen.  

A – C – B – D

hieß die Spielform, die wir gewählt hatten. Schon vor Beginn des Turniers hatten wir die Preise festgelegt, völlig unabhängig von der Teilnehmerzahl !

Hochwertige Sachpreise – vorwiegend aus dem lukullischen Bereich – im garantierten

Gesamtwert von 1900,00 Euro, sowie zusätzlich 200,00 Euro Cash

für den Sieger des A-Turniers und Designer Pokale für die Plätze 1-3.  

Schon die teilweise hochkarätig besetzten Halbfinalspiele zeigten begeisternden Pétanque-Sport! Was dann aber in den beiden Finalen A und B geboten wurde war Pétanque allerfeinster Prägung. Im A-Finale  leisteten Oliver Dechert aus Landau und Michael Gordon aus Mannheim-Sandhofen erbitterte Gegenwehr, den letztendliche Erfolg des französischen Weltklassespielers Philippe Jankowski mit seinem Partner Firmin Scherrer konnten sie jedoch nicht verhindern.

Im B-Finale kam es dann zum Aufeinandertreffen der Generationen. Die hinreichend bekannt erfolgreiche französische Mannschaft Richard Castencau und Oliver Naud hatten es mit Frank Maurer von der Boule-Connection und dem erst 14-jährigen Tehina Anania aus Achern zu tun.

Bewundernswert wie Frank und Tehina einen 0:6 Rückstand noch zum verdienten Sieg umdrehen konnten. Bravo!  

Ganz und gar nicht unerwähnt soll bleiben, dass sich im D – Finale 2 Ladies durchsetzen konnten. March, schon immer in der Liga durch reine Damenmannschaft vertreten, stellte hier die Siegerinnen mit Elke Rehbein (PBC March) / Erdmute Röcke (PBC March), vor Mathias Junker (BC Ettenheim) / Pirmin Wurth (BC Ettenheim)

U.-F.G. Lahr

Konstanzer Bodenseeturnier

noch liegt kein detaillierter Bericht vor: also hier die Ergebnisse.


30.08., 56 Tripletten
Ergebnisse A-Turnier   

1. keine namentliche Meldung
2. Etienne Girard / Marco Salogni / Peter Amstad (PAS Boule TTS)

3. Carolin Kläger (J) / Nicolas Schmider / Angela Kläger (PCB Horb / Stuttgart / PCB Horb)
3. Rapinat Vincent / Geiler Vincent / Jean-Michel Munier (Strasbourg)

5. Rüdiger Plutke / Stefan Thies / Raffael Gharany (Steinenbronn / Karlsruhe / München)
5. Luay Ghussein / Karim Rüffer / Bernard Gianolio (Stuttgart / Stuttgart / Schopfheim)
5. Hannes Haller / Richard Haller / Horst Zimmermann (Zimmern)
5. Gisy Ilgenstein / Jürgen Ilgenstein / Ralf Bauer (PBC Horb / PBC Horb / Stuttgart)
   

B-Turnier (Poule ausgeschieden)

1. Andreas Leo / Oliver Süß / Markus Weber (BC KN / BC Eggenstein / BC KN)
2. Georg Zeller / Gregor Streupel / Gerd Windmüller (PC Aalen / Fessenbach / BC Happy Heubach)

3. Hans Dieter Straub / Birgit Marquardt / Frank Marquardt (BF Überlingen)
3. Fred Suelly / Daniel Speth (J) / Petra Fahner (BF Sulz / BCF / PSG)


31.8., 103 Doubletten
Ergebnisse

A-Turnier
1. Muriel Hess / Niclas Zimmer (PBC Horb / Freiburg)
2. K. D. Tscheliesnig / Jürgen Puchner (BCK)

3. Beate Hogh / Armin Hogh (VFB Neuffen)
3. Girade Etienne / Andre Specht (Pas-Boule-tis Winterthur)

5. Rolf Schreiber / Bernd Olejnik (FV Ubstadt / BFÜ)
5. Raymund Meier / Uwe Kersten (Denzlingen)
5. Daniel Schurr (J) / Lukas Hirte (BC Zimmern / BC Stuttgart)
5. Luciano Krienbühl / Patrick Gruninger (PC Zürich / PC Bern)

9. Patrick Schwebel / Jürgen Ilgenstein (Konstanz/Horb)
9. Rüdiger Plutke / Raffael Gharani (Steinenbronn / München)
9. Chris Rau / Thomas Sekinger (Freiburg)
9. Salvatore Fernandez / Claus Häringer (Freiburg)
9. Nico Schmider / Patrick Reduth (Stuttgart / Friedrichshafen)
9. Jean-Michel Munier / Bernard Hahn (Strasbourg)
9. Nele Leibrock / Jürgen Lay (Denzlingen)
9. Luay Ghussein / Bernard Gianolio (Stuttgart / Schopfheim)
   

B-Turnier (1. Runde A ausgeschieden)

1. Daniel Biez / Carlier Damiel (CBS / ABC Chelons)
2. Francois Mickael / Phillippe Biez (ABC Chelons / Achern)

3. Marcel Raab (J) / Daniel Dalein (1.BC Illingen / Freiburg)
3. Alberto Radi / Saba ( Ennetach / Friedrichshafen)
     

C-Turnier (Neueinschreibung)

1. Noureddine Abouyoub / Andreas Fischer (Heubach / BC Bühl)
2. Tehina Anania (J) / Julia Würthle (Achern / Horb)

3. Lore Deufel / Henry Kühnle (Singen)
3. Hanna Hansen / Stefan Thies (MKWU / Karlsruhe)

Elwedritsche Turnier in Otterbach am 17.8.08

72 Mannschaften bei Elwedritsche Trophée
Boule: Rheinlandpfälzisches Team  unschlagbar

Man könnte meinen, der Wettergott sympathisiere mit dem LBC,
denn bessere Verhältnisse um ein Turnier auszutragen kann man
sich einfach nicht wünschen. Es fanden sich 72 Doublettes  am Start.
Zuschauer und Teilnehmer lobten den Verein für Ihre Organisation.
Das übersichtliche Turniersystem, Speise und Getränke zu attraktiven Preisen
und die freundlichen Helferinnen und Helfer machten dieses
Turnier zu einem Highlight im bundesdeutschen Turnierkalender.
Die Platzierungen:

A-Turnier
1. Benjamin Lehmann – BcEssingen
    Martin Held – BC Bornheim
2. Patrick Klement – BC Völklingen
    Michael Schuligen – BC Völklingen
3. Gordon Michael – DFG Ludwigshafen
    Oliver Dechert – BC Landau
3. Klaus-Peter Tscheliesnig – 1. BC Karlsruhe
    Hassan Zehar – 1. BC Karlsruhe
B-Turnier
1. Mahmoud Tabrizi – LBB Weinheim
    Jürgen Puchner – 1. BC Karlsruhe
2. Manuel Strokosch – BC Saarwellingen
    Torsten Lay – BC Saarwellingen
3. Oswin Volz – BC Sandhofen
    Daniel Klein – PC Bouletten Mannheim
3. Jan Wilding – BF Rockenhausen
    Florian Schloyer – BF Rockenhausen
C-Turnier
1. Patrick Kiehl – Forbach (Frankreich)
    Claude Lagarde – Forbach (Frankreich)
2. Elliot Duonte – Beles (Luxembourg)
    Annette Binj – Beles (Luxembourg)
3. Sylvain Haritonidis – PC Hanweiler
    Denis Kessler – PC Hanweiler
3. Gerard Lange – DFG Ludwigshafen
    Iris Stadler – Bärenbouler Ottersheim
D-Turnier
1. Paul Paulissen – PSG Rüsselsheim
    Collin Schmitt – PSG Rüsselsheim
2. Maria Stein – BF Rockenhausen
    Klaus Stein – BF Rockenhausen
3. Dennis Hoffmann – BC Niederkirchen
    Harry Hoffmann – BC Niederkirchen
3. Heinz Eigenbrod – SV Kirrberg
    Uwe Rehmann – SV Kapellen-Drusweiler

Münchner Hofgartenturnier vom 11. bis 13. Juli

vom 11. bis 13. Juli fand im Rahmen des Grand Prix d'Allemagne eines der bekanntesten Turniere in Deutschland statt:

Das Münchner Hofgartenturnier!

Trotz übelster Wettervorhersage fanden 184 Doubletten aus ganz Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Italien den Weg nach München, um ein Turnier der anderen Art zu spielen. Bei phasenweise Dauerregen von fünf, sechs Stunden erlebte München nun das, was man in drüheren Zeiten nur vom Dürener Gurkenturnier gewohnt war: Regen bis das Schwein schwimmt!

Am Nocturne beteiligten sich 70 Tripletten, und auch Sonntag ging es weiter.
Welch ein Turnier!

Ergebnisse siehe:
www.mkwu.de/pages/das-hofgartenturnier/hofgartenturnier-2008.php

Linkenheim Cup vom 13. Juli

am Sonntag, 13.7.08, fand in Linkenheim der diesjährige Linkenheim Cup im Rahmen des Grand Prix d'Allemagne statt.
Die Beteiligung war nicht  hoch, es kamen 16 Mannschaften, die aber dann  durch das Poulesystem schöne Spiele  erlebten.
Ergebnisse und mehr gibt es demnächst.

Beimerstetter Nocturne vom 5.Juli 2008

Petrus muss ein Boulespieler gewesen sein! Anders als gewohnt schien in
Beimerstetten den ganzen Tag über die Sonne und auch nach Einbruch der
Dunkelheit konnte man getrost den Fleecepulli auslassen. Absolut
ungewöhnlich für Beimerstetter Verhältnisse, vielleicht trauten sich
deshalb auch nur 30 Doubletten aus allen möglichen Richtungen
(Landsberg, Mannheim, Aichelberg, Würzburg, Stuttgart, Biberach,
Neuffen, Unterensingen oder aus der näheren Umgebung) auf die rauhe Alb
zum Boulodrome "Auf der Egert".  Nichts desto Trotz beste Bedingungen
also für ein schönes Semi-Nocturne, dem siebten seiner Art.
Noch nicht einmal ein paar klitzekleine Tropfen gingen auf die
angereisten  Mannschaften nieder, anstelle von Gewittergrollen und
frischem Wind war höchstens das Donnern der Metallkugeln und das
Aufblitzen von höchster Spielklasse zu hören und zu sehen.
Die Teams spielten in 8 Poules zunächst die komplette Vorrunde jeder
gegen jeden, danach ging es für die 16 Besten ins A-Turnier, die anderen
14 spielten im B-Turnier weiter.
Am Ende hießen die Sieger des A-Turniers und Gewinner der Siegprämie und
des Wanderpokals Martin Pillat und der junge Dennis Pillat(beide SKV
Unterensingen), die in einem spannenden Finale Xavier Queffelec und
Christian Fournier (BC Bouletten Mannheim / Landsberg) mit 13 : 9
bezwingen konnten. Sie boten im Verlauf des Turniers eine glänzende und
vor allem konstant gute Leistung und holten sich hoch verdient die
Trophäe. Der dritte Platz ging an Hellmuth Platz und Frank Willkomm (BC
Würzburg / TSV Beimerstetten), die im kleinen Finale Anne und Jaques
Leroux (Biberach / Biberach) bezwingen konnten.
Das B-Turnier bot ebenfalls noch Petanque auf hohem Niveau, da
überraschend einige starke Teams die Vorrunde nicht überstanden. Das
Finale konnten Carola Bieber und Gerald Jantschik (beide BC Aichelberg)
gegen Tom Schlang und Martin Gabur (beide TSV Grünkraut) knapp mit 13 :
12 für sich entscheiden.
Kulinarisch kam mit Flammkuchen, Baguette und Feuerwurst auch keine
akuten Hungegefühle auf, die Teams waren also bestens versorgt und
versprachen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Ein paar schöne Bilder findet Ihr unter folgendem Link:
picasaweb.google.com/Thomafamily.Beimerstetten/NachtturnierBeimerstetten0506Juli2008

Ergebnisse:

A-Turnier
1. Dennis Pillat / Martin Pillat (Unterensingen / Unterensingen)
2. Xavier Queffelec / Christian Fournier (BC Bouletten Mannheim /
Landsberg)
3. Hellmuth Platz / Frank Willkomm (BC Würzburg / TSV Beimerstetten)
4. Leroux Anne / Leroux Jaques (Biberach / Biberach)
5. Harald Ritter / Thomas Moors (Bouledozer ERbach / Bouledozer ERbach)
   Georg Spöri / Gero Kuss (Biberach / Biberach)
   Adrian Ofner / Stephan Jores (Bouledozer Erbach / Bouledozer Erbach)
   Brigitte ´Knapp / Joachim Janisch (Neuffen / Neuffen)
9. Annerose Szimeth / Hans Holl (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)
   Horst Schuler / Lutz Hoffmann (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)
   Sylvia Cittlau / Chris Kostorz (Biberach / Biberach)
   Jupp Bündgens / Günter Lohrmann (SV Jungingen / SV Jungingen)
   Rosi Fournier / Christian Fournier (Landsberg / Landsberg)
   Lina Raddi / Alberto Raddi (Ennetach / Ennetach)
   Dominic Trouillard / Philipp Trouillard
   Moni Weißer / Frank Weißer (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)

B-Turnier
1. Carola Bieber / Gerald Jantschik (BC Aichelberg / BC Aichelberg)
2. Tom Schlang / Martin Gabur (TSV Grünkraut /TSV Grünkraut)
3. Doris Willkomm / Götz Härle (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)
   Elfriede Mack / Kurt Svoboda (SV Jungingen / SV Jungingen)

Salatgartenturnier in Berlin, 10. und 11. Mai 2008

Ein Glück dass wir das Salatgartenturnier in diesem Jahr (wegen der Überschneidung mit dem St. Patricks Turnier) von Ostern auf Pfingsten verlegt haben. Wir wurden durch allerfeinstes Sommerwetter belohnt. Zwei tolle Tage in Kreuzberg, mit einem Doppelerfolg für Zeki und Mahmut (beim Triplette unterstützt von Simon), die sich scheinbar mühelos durch das Turnier kämpften. Eine hervorragende Leistung der Jungs, die im Finale des Triplette Turniers gegen Lars, Matthias und Laurent mit 13:0 (ich glaube in 5 Aufnahmen) gewannen. Damit führen sie die Rangliste des Grand Prix d‘Allemagne an, Mahmut ist mit 68 Punkten deutlich auf Platz 1 und Zeki teilt sich Rang 2 mit J. F. Wittmann (je 44 Punkte). Gratulation!!!
Wie immer ist natürlich auch der freundliche Service in Kreuzberg bei allen Teilnehmern gut angekommen.

Ergebnisse Doublette vom 10. Mai 2008
(66 Teams nahmen teil, es wurde A, C, B, D – K.O. gespielt,
Turnierleitung Jürgen Reents und Olaf Kirschke)

A-Turnier
1. Zeki Engin, Mahmut Tufan
2. Simon Zuschlag, Martin Hassenpflug
3. Alexander Yokoyama, Dao Van Quang
5. Philipp Tran, Ali Husseini
5. Alexander Lirsch, Camay Sungu
5. Carsten Obergfell, Hannes Bloch
5. Michael Kitsche, Gundolf Hensche

B-Turnier
1. Ruth Seebach, Andi Globig
2. Christian Hempel, Norbert Wiens
3. Ina Geitner, Jakob Hamm
3. Klaus Tröstrum, Holger Hansen

C-Turnier
1. Hoang Manh Hai, Andreas Lunkeit
2. Sevki Özen, Harry Herrmann
3. Matthias Wurms (Wimmel), Walter Faud
3. Ole Hansen, Karin Statz

D-Turnier
1. Maria Szugs, Thorsten Szugs
2. Sibylle Brengel, Ede Hartmann
3. Doris Stoll, Ernst Frey
3. Werner Bunte, Colin Schmidt


Ergebnisse Triplette vom 11. Mai 2008
(39 Teams nahmen teil, es wurde A, C, B, D – K.O. gespielt,
Turnierleitung Maria Szugs und Andreas Runze)

A-Turnier
1. Zeki Engin, Mahmut Tufan, Simon Zuschlag
2. Laurent Brizard, Lars Schirmer, Matthias Schmitz
3. Nicole Michaelis, Sven Mühlsiegel, Thomas Müller
3. Martin Hassenpflug, Raphael Garany, Judith Berganski
5. Rolf Leinert, Volker Penz, Kerstin Fleck
5. Olaf Kirschke, Hoang Manh Hai, Andreas Lunkeit
5. Klaus Tröstrum, Claus Wried, Hans-Werner Weber
5. Peter Rosner, Jonas Weyandt, Georg Ossenbach

B-Turnier
1. Walter Faud, Werner Bauer, Wolfgang Sporrer
2. Camay Sungu, Christof Wagner, Alexander Lirsch
3. Andrea Schirmer, Carsten Obergfell, Hannes Bloch
3. Lulu Jegou, Son Van tran, Rainer Baumgart

C-Turnier
1. Ole Hansen, Karin Statz, Sibylle Brengel
2. Alexander Yokoyama, Nebo Nikolic, Stéphan Bernier
3. Bärbel Ende, Martina Wilmsmann, Volker Leschke
3. Doris Stoll, Ernst Frey, Georg Riedel

D-Turnier
1. Alex Wundrack, Fritz Ney, Hans-Jürgen Ney
2. Jan Pullmann, Monika Rödling, Helge Rödling
3. Rolf Sick, Petra Mehrmann, Hilde Bönig
3. Louis Nou, Julian Thomßen, Jürgen Keller


auch hier verweise ich, was Bilder angeht, auf die Originalhomepage des BC Kreuzberg.
Olaf, 29.5.08

1. Mai mixte in Berlin

Die Ergebnisse, 60 Mannschaften im Triplette:

Die Ergebnisse

A-Turnier
1. Mahmut Tufan, Heike Kasztelan, Dao van Quang
2. Klaus Mehrmann, Andrea zoller, Rolf
3. Hylia Eickfeld, Christian Hempel, Martin Beikirch
3. Ina Geitner, Lasse Loft, Walter Faud

B-Turnier
1. Franz Ziethen, René Ortega, Martina Burkhardt
2. Siggi, Holger, Regina
3. Marianne, Carlos, Claudio Geisert
3. Hannelore Weigt, Peter Weigt, Peter Mohr

C-Turnier
1. Birgit Pitzius, Hannes Bloch, Thomas
2. Meike Sand, Christof Wagner, Camay Sungu
3. Clarissa Dröge, Jan Knipper, Yves
3. Muriel, Addi, Norbert

D-Turnier
1. Julian Thomßen, Heidi Schallmo-Reinprecht, Jürgen Keller
2. Ulrike Edelhoff, Serge, Sevki
3. Suja Herrmann, Harry Herrmann, Jürgen Jorg
3. Katia, Stephan Kenn, Hans Jürgen

Leider wurden mal wieder nur die Vornamen aufgeschrieben. Viele Nachnamen waren bekannt, dort wurden sie hinzugefügt. Wer also noch mit komplettem Namen hier stehen möchte (ist auch für die Rangliste des Grand Prix d‘Allemagne wichtig), sende bitte ein Mail.

 

Bilder gibt es auf der Homepage des BC Kreuzberg.

Olaf, 29.5.08

Bötzinger Bären-WeinCup am 27.4.2008

 

 

An diesem Wochenende stand Ettenheim ganz im Zeichen des Pétanque-Sports. Auf dem Gelände des Boule-Clubs Ettenheim fanden an Samstag und am Sonntag  die Jugendmasters 2008 statt, ein hochkarätig besetztes Jugendturnier.

Nicht minder hochkarätig ging es bei unserem Auftaktturnier  2008 zu.

Traditionell in der Formation „triplette formée“ ausgetragen und genauso traditionell wieder mit einem klangvollen Namen aus der Weinszene versehen.

102 Flaschen Wein der Winzergenossenschaft Bötzingen gingen in die Ausspielung des


B ö t z i n g e r    B ä r e n W e i n c u p s,

den die BOULE-CONNECTION dieses Jahr im Rahmen ihrer traditionellen Weinturniere veranstaltete.

Ferner 4 Gourmet-Präsentkörbe, künstlerisch gestaltete Pokale und – völlig untypisch für die BOULE-CONNECTION – noch zusätzliche Geldpreise.

Summa Summarum spielten die 40 Mannschaften um einen Gesamtwert von deutlich über 1000,-- Euro.

Viele Boule-Freunde aus Horb waren anwesend, ebenso aus dem benachbarten Elsass. Die jüngste Teilnehmerin, die gerade erst 8 Jahre Sabrina Royer spielte sich sogar in die Preisränge, meisterlich  von ihrem Vater Christian (Ferrari) geführt, der in der Boule-Szene ja wahrlich kein Unbekannter ist

 

Ergebnis A-Turnier

1. Jean Wittmann (PCB Horb) / Robert Dambrum (PCB Horb) / Jacques Jeanso (F-Straßbourg)

2. José Simoes / Franck Gautier / Richard Schmith / alle (PC F-Wittisheim)

3.  Dirk Junghans (BPV Freiburg) / Rosi Schnider (LB Gutach) / Frank Würmle (LB Gutach)

4.  Petra Schroeder (BPV Freiburg) / Sepp Schroeder (BPV Freiburg) / Eiji Hakamada (PCB Horb)

 

Ergebnis B-Turnier

1.  Claude Carette /  Richard Denis / Richard Aubert (alle -F-Séléstat)

2.  Petra Fechner / Bernd Fechner / Dieter Teufel / (alle PSG Steinenbronn)

3.  Dieter Zimmer (FT 1844 Freiburg)  / Gabi Zimmer (FT 1844 Freiburg)  / Thomas Seckinger (Wiehre Freiburg)

4.  Peter Nägele / Inoussa  Koriko / Susanne Loussouaen (alle BPV Freiburg)

 

Ergebnis C-Turnier

1.  Andreas Schweitzer / Manfred Schmidt / Hubert Kiefer (alle BPV Freiburg)

2.  Christian Royer / Sabrina Royer (J) / Dominique Gallot (alle Rastatt)

3. Günter Wurth / Adrian Wurt (J) / Thomas Kurz alle (Fessenbacchus Offenburg)

4. Rober Fox  (Saarlouis) / Dominik Hanser (BPV Freiburg) / Steffi Schulz      (BPV Freiburg)

 

Ergebnis D-Turnier

1. Siegfried Hoyer / Volker Schäfer / Ferdinand Irion (alle BC Rheinau)

2. Tobias Kollmer / Bastian Leitz / Martin Kalt (alle Naturbad Sulz)

3. Karl Bernauer (BPV Freiburg) / Gerd Gühr (BPV Freiburg) / Wolfgang Meinhardt (Boule-Connection Lahr-Ettenheim)

4. Roland Richling / Pascal Bertholomé / Martin Busam (alle BC Rheinau) 

 

U.-F.G. Lahr

 

Donnerkugelturnier in Beimerstetten

Bei sehr winterlichem Wetter fanden sich zum Donnerkugelturnier in Beimerstetten am Sonntag, 6.4.08, gerade mal 20 Doubletten ein. Ein Tribut an die Witterung, der aber den Teilnehmern nicht den Spaß verdarb, hatten sie doch über den Tag hinweg Glück mit dem Wetter, Petrus hatte ein Einsehen und die Niederschläge blieben weitestgehend aus...Glück im Unglück, auch für den FSV Beimerstetten, der natürlich auch lieber mehr Spieler bei dem Turnier gesehen hätte...
Ein Glückwunsch an die Gewinner und auch Hut vor ab vor den Witterungs-beständigenden Teilnehmern.

Ergebnis A-Turnier:
1. Pillat, Dennis / Pillat, Martin (SKV Unterensingen / SKV Unterensingen)
2. Lombardo, Angelo, Abouyou, Nouraddin (Schnaitheim / BC Heubach)
3. Cittlau, Sylvia / Kostorz, Chris (PC Biberach / PC Biberach)
4. Leroux, Anne / Leroux, Jaques (PC Biberach / PC Biberach)
5. Thoma, Lothar / Szimeth, Harald (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)
5. Bündgens, Karin / Geisinger, Hartmut (SV Jungingen / SV Jungingen)
5. Schenkel, Hermann / Gerber, Hans (PC Biberach / PC Biberach)
5. Rudolf, Jochen / Saager, Florian (TSV Beimerstetten / SKV Unterensingen)
9. Zahn, Angelika / Zahn, Uwe (BC Bad Saulgau / BC Bad Saulgau)
9. Brehm, Herta / Brehm, Wolfgang (SKV Unterensingen / SKV Unterensingen)
9. Turowski, Rolf / Ritter, Harald (SG Erbah / SG Erbach)
9. Bündgens, Jupp / Lohrmann, Günter (SV Jungingen / SV Jungingen)
9. Wiezorek, Klaus / Huber, Alfred (SV Jungingen / SV Jungingen)
9. Queffelec, Xavier / Lipski, Ludwig (Mannheim / SV Jungingen)
9. Schmidt, Kathrin / Schmidt, Wieland (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)
9. Wetzel, Ralf / Spöri, Georg (PC Biberach / PC Biberach)

Ergebnis B-Turnier,

1. Schmidt, Phillip / Ruf, Walter (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)
2. Fischer, Renate / Fischer, Achim (BC Stuttgart / BC Stuttgart)
3. Kaufmann, Oliver / Bäuerle, Manuel (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)
4. Kaufmann, Ute / Kaufmann, Harald (TSV Beimerstetten / TSV Beimerstetten)

Turmierbericht Darmstadt

Wintercomeback in Bruchsal

Trotz des doch recht unangenehmen Osterwetters hatten sich 72 Doubletten am Ostermontag in Bruchsal bei eisigen Temperaturen eingefunden. Die Teams kamen aus nah und fern, auch wenn so mancher am Ende doch fehlte und auch vermisst wurde. Die hartgesottenen und warm angezogenen oder auch von den Bruchsalern gut mit warmen Essen oder Getränken versorgten Boulespieler genossen den sonnigen aber frostigen Tag. Ein winterlicher aber insgesamt gelungener Saisonauftakt, der uns Respekt vor den Teilnehmern und Ausrichtern einflößt:Hochachtung und Gratulation an die Sieger.

Ergebnis A-Turnier

1. Abraham Paul / Toufekoulus Dimitrios (BC Edingen Neckarhausen/Heidelberg)
2. Stefan Thies / Christian Putthammer (1. BCK/Leipzig)
3. Dieter Strauß /Florian Kreutz (BC Herxheim)
3. Friedrich Urbaczek /Hans-Jürgen Antony (Badenia Mannheim/ BC Sandhofen)

5. Sebastian Gustain/ Rüdiger Platke (Rastatt/Steinenbronn)
5. Michael Weikert /Madeline Böhm (Weinheim/TV-Waldhof)
5. Philipp Stapf /Laura Schuler (BC Rastatt/BC Mühlacker)     
5. Adelheid Raab-Jung /Matthias Uhl (BC Rastatt)

9. Willi Bollack /Philippe Böhm (TV Waldhof)
9. Armin Birkner /Anja Lipp (TV Ettlingenweier)
9. Paul Wurst /Gerhard Heinrich (Bonnigheim/Heilbronn)
9. Gerd-Otto Janzer /Rita Janzer (Boulefreunde Naturbad Sulz)
9. Bettina Schell /Peter Schell (BFA Ötisheim)
9. Kevin Seltner /Patrick Schütz (BC Sandhofen/TG Laudenbach)
9. Achim Fischer / Peter Vieweg (BC-Stuttgart)
9. Hans-Peter /Weber Jörg Vogel (Hockenheim/Sandhofen)

Ergebnis B-Turnier

1. Steffi Schultz /Robby Föx (Härxheim/Saarlouis)
2. Andreas Schultz /Franz Kirschner (BPV Freiburg) 
3. Heiko Meckler /Jan Berend (PC Viernheim)
3. Anja Caliebe /David Roy (BC Durmersheim/BPV Freiburg)

 Ergebnis C-Turnier

1. Marcel Raab (J) /Rudolf Raab ( BC Illingen/BC Eisingen)
2. Detlev Kasper Jochen Dörsam (BC Stuttgart)
3. Andreas Weiss /Pascal Keller (Waldhof Mannheim)
3. Jean Luc Testas /Luciano Testas (Boule-Freunde-Malsch)

Ergebnis D-Turnier

1. Iris Stadler /Jochen Leibl (DFS Ludwigshafen)
2. Sebastin Kumlehn /David Roseveare (Heidelberger Boulespieler)
3. Moritz Schreiner(J) /Willi Heist (Ubstadt)
3. Simone Rukatukel /Bernd Wormer (Ludwigsburg/Ubstadt)

 

Saisoneröffnung in Eggenstein

das eine Halbfinale in Eggenstein, rechts die späteren Gesamtsieger Jean und Andi, die sich erst bei Turnierbeginn zusammentaten

Der Hardtwald-Cup in Eggenstein am 16.3.08

Trotz dem zeitgleich stattfindenden Finale der Winter-Masters in Rastatt und der Endrunde des Saarländischen Ligapokals fanden sich 88 Mannschaften zur Saisoneröffnung in Eggenstein bei wechselndem Wetter aber insgesamt erträglichen Temperaturen ein. Zu dem hoch angesehenen und gut besetzten Event kamen Mannschaften aus nah und fern: aus dem Saarland und dem Elsaß bis hoch nach Hessen oder runter auf die Alb oder nach Freiburg.
Wie gewohnt, ging es sehr zügig durch die Paarungen, aber es blieb für die Spieler auch die Zeit, sich mit Krustenbraten, Bratwürsten, einem Steak oder auch Kuchen und Kaffee zu stärken. Das gefiel den SpielerInnen, es gab Lob für die Organisation und die Durchführung. Viele der nach drei Spielen dann ausgeschiedenen Teams blieben und maßen sich in Miniturnieren weiter miteinander. Ab ca. 15.30 Uhr ging es dann in die Viertelfinale, so dass die letzte Kugel dann um halb neun schon geworfen war.
Im A-Turnier zeigten sich Jean-Francois Wittmann Andreas Klima allen Gegnern überlegen, sie gewannen das Finale glücklich zu 11 gegen die Heidelberger Heide Löbers und J. Kaske. Die Heidelberger erwiesen sich insgesamt als spielstark mit drei Teams unter den letzten 8 im A-Turnier und stellten eine interne Halbfinalpaarung.
Das Finale im B-Turnier bestritten Robbi und Stefanie gegen Steffen und Michael, wobei die Hessen sich gegen die Pfalz und das Saarland durchsetzen konnten.
Das C-Finale konnten Daniel und Jean-Marie für sich entscheiden, und das D-Finale gewannen die Stuttgarter P. Vieweg mit E. Heß gegen das Familienteam Wiebusch aus Essingen.
Insgesamt war es ein gelungenes Saisonauftaktturnier. Eggenstein wünscht den Turnieren am Osterwochenende denselben Erfolg.

Ergebisse:

Ergebnis A-Turnier

1. Wittmann J.-F. / Klima A. (Horb / Stutensee)
2. Löbers H. mit Kaske J. (beide Heidelberg)

3. Matthias Uhl / Adelheid Raab-Jung (beide Rastatt)
3. Boumghar H. / Salerno S. (beide Heidelberg)

5. Hermann Enenkel / Gerd Haupt (TV Linkenheim / TUS Neureut)
5. Heike Raab / Marcel Raab (beide Illingen)
5. Toufekoulas D. / Groß Ch. (beide Heidelberg)
5. Jean Marie Dauchez / Jimmy Zwickert (Strasbourg / Horb)


Ergebnis B-Turnier

1. Kleemann Steffen / Tekath Michael (Lützelsachsen / Viernheim)
2. Schultz Stefanie / Fox R. (Herxheim / Saar Louis)

3. Benanti V. / Bodin H. (beide Reichstett)
3. Kreutz F. / Dieter Stram (beide Herxheim)


5. Hatzenbühler J. / Amelung S. (Ludwigshafen / Essingen)
5. Faas W. / Wiedmann J. (beide Stuttgart)
5. Teske B. / Wutsch R. (beide Sattelbach)
5. Beck J.-Ch. / Waldbüßer I. (beide Stuttgart)

Ergebnis C-Turnier
1. Bourdoux J.-M. / Orth D. (beide Sandhofen)
2. Stehle B. / Schmidt O. (beide Freiburg-Wiehre)

3. Raab D. / Anania T. (Illingen / Achern)
3. Assane H. / Hubrich N. (beide Otterbach)

5. Mager F. / Föller H.-P. (beide Pfinztal)
5. Kumlehn A. / Maler T. (beide Heidelberg)
5. Dumpelnik H. / Schuldt M. (beide Graben)
5. Meckler H. mit Stille A. (Viernheim/Frankfurt)

Ergebnis D-Turnier

1. Vieweg P. / Heß E. (beide Stuttgart)
2. Wiebusch A. mit Wiebusch B. (beide Essingen)

3. Stöckle M. / Stöckle G. (Ubstadt)
3. Knoch / Riedel G. (Edingen-Neckarh. / Viernheim)